Hallo Lake-Runner,
nachdem wir im Jahr 2020 alle unsere Events absagen musste, haben wir alle gemeinsam auf das Jahr 2021 gehofft. Doch auch in diesem Jahr sorgte der kleine Virus Covid19 in der Veranstaltungsbranche für 2G. Gecancelt / Gefrustet /
Dazu kam die Unsicherheit seitens Teilnehmer und Veranstalter. Können wir starten? Sollen wir uns schon anmelden, was ist dann mit der Startgebühr? Lohnt sich der Aufwand, bekommen wir Genehmigungen? Unterstützen uns weiterhin die Sponsoren? Unzählige Fragezeichen bei allen Beteiligten, so dass wir nun auch die Reißleine für die Steel-Edition der LAKE-RUN Serie für unseren Event am 10.Oktober in Trendelburg ziehen müssen.
Zum Teil liegen uns hier schon ein Großteil der Genehmigungen vor und auch die noch fehlenden Formulare werden sicherlich bald eintreffen, doch ist auf der anderen Seite die Anmeldezahl so gering, dass wir den Lauf nicht durchführen können. Die Ausrichtung wäre absolut unwirtschaftlich, defizitär und treffe unser bereits gebeuteltes Unternehmen erneut in Mark und Bein. Aber auch für die angemeldeten Teilnehmer wäre es kein Erlebnis, da bei einer geringen Beteiligung einfach keine Stimmung aufkommen kann.
Was bleibt? Wir lecken jetzt unsere Wunden und werden im kommenden Jahr mit einem neuen, spannenden Konzept für den LAKE-RUN an den Start gehen. Wir lieben Hindernisläufe, wir schätzen unsere Kunden und Teilnehmer. Anfang Oktober werden wir Euch unser neues Konzept vorstellen. Alle angemeldeten Teilnehmer*innen der Steel-Edition bekommen von uns eine individuelle Nachricht mit verschiedenen Möglichkeiten des Ticketing.

Bleibt weiterhin gesund. Wir freuen uns auf Euch im Jahr 2022, im April geht es dann endlich wieder los.
Euer LAKE-RUN TEAM